Solitär aus Holz!

Bei diesem ungewöhnlichen Einfamilienhaus - das auf einem Hanggrundstück errichtet wurde - hat man sich innen und außen hundertprozentig für den Baustoff Holz entschieden. So konsequent, dass ein spektakuläres Bauwerk entstanden ist.  

Holzschindeln haben eine lange Tradition

Holzschindeln im Dach- und Fassadenbereich haben hierzulande eine lange Tradition. Trotzdem sieht man sie im Neubaubereich relativ selten. Aus einfachem Grunde: Sie müssen zur Architektur und der Umgebung passen. Außerdem sind sie durch ihre Kleinteiligkeit und Verarbeitung immer mit erheblichen Mehrkosten verbunden! Hier hat sich eine Baufamilie dennoch diesen „Luxus“ gegönnt. Das kompakte Holzhaus (12 x 8,88 m) mit seinem extrem hohen Kniestock (280 cm) und dem flachen Satteldach präsentiert sich wie ein Zweigeschosser und beeindruckt auf den ersten Blick durch seine konsequente Fassadenverkleidung mit Tannenholzschindeln.

Holzhaus Landhaus Brunner

Wirkt wie eine zweite Gebäudehülle

Markant ist natürlich die Schindelfassade, die sich trauf- und giebelseitig auf breiter Front öffnet für einen gut geschützten Balkon- und Terrassenbereich. Eine ungewöhnlich Optik: Durch die großformatigen Öffnungen wirkt die Fassade wie eine zweite Gebäudehülle. Hier erkennt man außerdem, dass es sich beim Gebäudekern um eine Konstruktion in Massivholz handelt. Besonders traditionell wirken wird, wenn die mehrjährige Vergrauung der Fassade abgeschlossen und das Holzhaus seine endgültige Patina erreicht hat. Wie gewünscht wird dann das Haus eins mit der Natur sein!

Holzhaus Landhaus Brunner

Auch im Innern: Holz soweit das Auge reicht

Im Innern des Hauses setzt sich die Entdeckungsreise in Sachen Holz nahtlos fort. Holzoberflächen (Wände, Decken, Böden) prägen das optische Geschehen. Hinzu kommen noch diverse Einbaumöbel, abgestimmt auf die Grundkonstruktion. Hierzu muss man wissen: Sonnleitner hat auf Wunsch der Baufamilie auch die passenden Möbel geplant, produziert und einbaut. Abgestimmt auf das Haus und alles aus einer Hand!

Holzhaus Landhaus Brunner

Großflächige Glaselemente und großzügige Raumaufteilung

Das Raumprogramm (2 x 88 m2) wurde auf eine vierköpfige Familie abgestimmt, auf beiden Ebenen mit so manchen Freiräumen. Erstaunlich beispielsweise die Großzügigkeit der beiden Dielen und die Größe des Hauswirtschaftsraums. Bewegungsfreiheit ist also garantiert. Im Erdgeschoss steht der Ess-/Kochbereich im Mittelpunkt der Familie, nahtlos verbunden mit dem gemütlichen Wohnzimmer. Auffällig hier sind die großflächigen Glaselemente mit Zugang zur überdachten Terrasse. Pelletheizung, Kachelofen und Scheitholzkaminofen sichern übrigens die Beheizung des KfW-55-Hauses. Also auch im Energiebereich dominiert die ökologische Grundüberzeugung!

Holzhaus Landhaus Brunner

Optimale Lichtverhältnisse durch fünf Dachflächenfenster

Eine Etage höher, die Individualräume der Familie. Sämtliche Räume sind bis zum First offen, insgesamt fünf (!) Dachflächenfenster sorgen in allen Räumen für zusätzliches, natürliches Licht von oben. Der Elterntrakt mit Ankleide und Bad entspricht heutigem Komfort, ganz schön praktisch die lange Einbauschrankwand, die sich fast über die volle Giebelbreite erstreckt. Die beiden gleich großen Kinderzimmer zeichnen sich durch einen großen Fensteranteil aus und verfügen natürlich jeweils über einen Balkonzugang. Die Größe der Verteilerdiele lädt geradezu ein, sich weitere Nutzungsgedanken zu machen: Spielflur, Arbeitsecke, Bibliothek, Hobby usw. Hier kann die Familie also noch gestalterisch tätig werden.

Holzhaus Landhaus Brunner

Weitere Impressionen vom Kundenhaus

© Sonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co. KG

YouTube
Schreiben Sie uns

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Ich bin damit einverstanden, dass die im Rahmen einer Internet-Nutzung erhobenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme und der Zusendung von kostenlosem Informationsmaterial zwischen mir und der Fa. Sonnleitner verwendet und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.