Bauen am Hang

Bauen in Hanglage ist bekanntlich mit erheblichem Mehraufwand verbunden. Doch es lohnt sich, denn die architektonischen Möglichkeiten sind wesentlich vielschichtiger als bei ebenen Grundstücken. Was gemeint ist, zeigt sich bei diesem ungewöhnlichen Sonnleitner-Haus.

Ebenerdig mit Wohnhalle.

Auf den ersten Blick ist bei diesem Kundenentwurf nicht erkennbar, dass es sich bei diesem Hanghaus um ein eher ungewöhnliches Objekt handelt. Das Haus mit flachem Satteldach präsentiert sehr unterschiedliche Ansichten und tritt mit dem Untergeschoss weit aus dem Gelände hervor. So kann das Kellergeschoss mehr als zur Hälfte für Wohnzwecke genutzt werden, mit einem hohen Glasanteil talseits und sogar mit Fenstern an den beiden Giebelseiten. Daraufgesetzt ist ein Holzhaus mit einer kombinierten Lärche- und Putzfassade.

Holzhaus Junges Wohnen "Am Falkenberg"

Terrassenseits wie ein Bungalow.

Der Hauptbaukörper ist eingeschossig gestaltet, im Erdgeschoss wird ein Sichtdachstuhl ausgewiesen, was sich im offenen Wohnbereich mit einem grandiosen Ambiente bemerkbar macht. Der Blick reicht immerhin bis zum Firstbalken! Am Rande zu erwähnen: Die Räume im Keller weisen eine Sichtbalkendecke aus, sodass sich der urgemütliche Holzcharakter nahtlos fortsetzt, auch im Untergeschoss.

Holzhaus Junges Wohnen "Am Falkenberg"

Hoher Glasanteil bis zum Giebel.

Bei der Raumaufteilung im Erdgeschoss dominiert die großartige Wohnhalle, ergänzt durch Terrasse, Balkon und Erker. Auffällig der hohe Glasanteil, der bis zum Giebeldreieck reicht. Mit dem nahtlosen Übergang zu Terrasse und Balkon präsentiert sich hier die „Schokoladenseite“ des Hauses. Ein weiterer Blickfang ist zweifellos die offene Küche mit den Granit-Arbeitsflächen und dem Küchenblock. Erwähnenswert außerdem der gemauerte Grundofen mit verglastem Eckbrennraum, der gleichzeitig als Heiz- und Gestaltungselement wirkt.

Holzhaus Junges Wohnen "Am Falkenberg"

Eine Etage tiefer:

Ein kompletter Kindertrakt mit eigenem Bad, außerdem ein Hauswirtschafts- sowie ein Büroraum. Ganz schön praktisch: Von der Doppelgarage gelangt man auf direktem Weg ins Untergeschoss! Beheizt wird das Haus über eine Luft-Wärmepumpe mit Holzgrundofen und Solaranlage.

Holzhaus Junges Wohnen "Am Falkenberg"

Weitere Impressionen vom Kundenhaus

© Sonnleitner Holzbauwerke GmbH & Co. KG

YouTube
Schreiben Sie uns

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Ich bin damit einverstanden, dass die im Rahmen einer Internet-Nutzung erhobenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme und der Zusendung von kostenlosem Informationsmaterial zwischen mir und der Fa. Sonnleitner verwendet und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.